Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sondern ausschließlich an Unternehmer / gewerbliche Kunden, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

Yoga- und Fitnesskurse online anbieten
Schnell & einfach mit unserem Livestream Hosting

Die Nachfrage nach Online Yoga- und Fitnesskursen wird immer größer. Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie Ihre Yoga- und Fitnesskurse einfach online anbieten können, um einen größeren Teilnehmerkreis zu erreichen.

Warum Yoga- und Fitnesskurse online anbieten?

In unserer heutigen Welt spielen Digitalisierung, Mobilität und Flexibilität eine immer größere Rolle. Entsprechend wird auch die Nachfrage nach Online Yoga- und Fitnesskursen immer größer. Hierdurch sind Kunden örtlich nicht gebunden und können überall sportlich aktiv werden – egal, ob im Homeoffice, im eigenen Garten oder auf Geschäftsreise. Livestreams vermitteln dabei ein Gemeinschaftsgefühl und steigern die Motivation, da niemand allein trainieren muss. Im Gegensatz zu aufgezeichneten Videos, die zu jedem Zeitpunkt abgerufen werden können, geben Livestreams zu festen Terminen dem Workout-Plan mehr Struktur.

Yogalehrer, Trainer und Fitnessstudios bieten ihre Kurse vermehrt auch digital und live an, um ihr Angebot an die veränderten Kundenbedürfnisse anzupassen.

Welches Equipment wird für Online Yoga- und Fitnesskurse benötigt?

Um erfolgreich Fitnesskurse online anzubieten und Yoga online unterrichten zu können, ist ein Service zum Übertragen des Livestreams notwendig. Darüber hinaus benötigen Sie eine ausreichend schnelle Internetleitung und geeignete Streaming-Hardware.

Livestream Hosting zum Übertragen des Livestreams

Unsere Streaming-Server sind das optimale Bindeglied zwischen Ihren Yoga- und Fitnesstrainern und den Kursteilnehmern. Sie können Ihren Stream über unser Livestream-Hosting einfach in Ihre Webseite einbinden oder alternativ von uns eine individuelle Landing-Page mit Passwortschutz erstellen lassen. Während der Laufzeit von jeweils einem Monat können Sie beliebig viele Yoga- und Fitnesskurse online veranstalten. Wir stellen in diesem Zeitraum genügend Ressourcen für Ihre gewünschte Teilnehmerzahl zur Verfügung.

Internetleitung

Bevor Ihr Yoga- oder Fitnesskurs bei den Zuschauern ankommt, muss dieser über Ihre Internetleitung an den Streaming-Server weitergegeben werden. Hierfür ist eine geeignete Upload-Geschwindigkeit Ihrer Internetleitung essentiell. Die benötigte Upload-Geschwindigkeit für einen flüssigen Stream erhöht sich mit steigender Auflösung.

Da die tatsächliche Upload-Geschwindigkeit sich zum Teil von der vom Internetanbieter ausgeschriebenen unterscheidet, sollte vor der Veranstaltung eines Online Yoga- oder Fitnesskurses unbedingt ein Speed-Test vorgenommen werden.

Streaming-Hardware vor Ort

Video-Encoder

Ein Video-Encoder nimmt Ihr Bild und Ihren Ton entgegen und schickt beides an unseren Streaming-Server. Von dort aus ist der Online Yoga- oder Fitnesskurs von Ihren Zuschauern abrufbar. Als Video-Encoder kommen unterschiedliche Lösungen in Betracht. Voraussetzung ist lediglich, dass dieser mit dem restlichen Equipment (Kamera, Mikrofon, etc.) kompatibel ist und das Signal im RTMP-Format an den Streaming-Server sendet.

Software-Encoder: Es gibt unterschiedliche und zum Teil kostenlose Video-Encoder als Software beziehungsweise App, die Sie auf ihrem Smartphone, Tablet oder Notebook installieren können. Da das Encoding beim Live-Streaming sehr rechenintensiv ist, muss Ihre Hardware entsprechend leistungsstark sein. Ein guter und kostenloser Software-Encoder ist beispielsweise Streaming Software Studio.

Hardware-Encoder: Bei Hardware-Encodern handelt es sich um zusätzliche Hardware, die für das Encoding zuständig ist. Reine Encoder wie beispielsweise die LiveU Solo kommen ohne Computer und zusätzliche Encoding-Software aus. Andere Hardware wie zum Beispiel der ATEM Mini Pro von Blackmagic Design kombiniert Videomischpult und Video-Encoder und kann über zusätzliche Software auf dem Computer gesteuert werden.

Um online Ihren Yoga- oder Fitnesskurs anzubieten, ist die Verwendung eines Software-Encoders in Verbindung mit einer ausreichend leistungsstarken Hardware eine gute Wahl. Die Handhabung ist in der Regel einfacher als mit einem Hardware-Encoder. Vor allem bei Nutzung eines kostenlosen Encoders und bereits vorhandener Hardware ist diese Variante zudem auch preisgünstiger.

Mikrofon

Beim Yoga und Fitness steht Bewegung im Vordergrund. Kabellose Headsets und Lavaliermikrofone (Ansteckmikrofone) bieten die Vorteile, dass kein Kabel die Bewegungsfreiheit einschränken kann und das Mikrofon sich jederzeit in der Nähe des Mundes befindet. Bluetooth-Headsets sind weit verbreitet, bieten aber meistens nicht die beste Soundqualität. Wer auf einen guten Sound Wert legt, kann auf ein Funk-Mikrofon oder -Headset zurückgreifen. Diese sind jedoch in der Regel etwas teurer. Integrierte Kamera- und Webcam-Mikrofone sind qualitativ häufig nicht sehr hochwertig und daher eher nicht zu empfehlen.

Zu prüfen ist bei der Wahl des Mikrofons auch gegebenenfalls die Akkulaufzeit. Diese kann sehr unterschiedlich sein. Vor allem, wenn mehrere Yoga- und Fitnesskurse hintereinander angeboten werden, ist eine ausreichende Akkulaufzeit essentiell.

Hat das Mikrofon einen XLR-Anschluss, wird zusätzlich ein Audio-Interface zum Anschließen benötigt. Dies ist häufig bei hochwertigeren Mikrofonen der Fall.

Kamera

Prinzipiell ist jede beliebige Kamera geeignet, einen Yoga- oder Fitness-Livestream zu übertragen. Kameras in Smartphones, Tablets oder Notebooks können Sie genauso in Ihrem Stream einsetzen wie Webcams, Actioncams, Camcorder oder (professionelle Film-) Kameras. Letztendlich kommt es auf Ihre individuellen Ansprüche an die Bildqualität und den gewünschten Bildausschnitt an, welche Kamera sich am besten für Ihren Livestream eignet.

Webcams verfügen in der Regel über einen USB-Ausgang und können über den USB-Eingang an einem Computer angeschlossen werden. Verfügt Ihre Kamera über einen HDMI- oder SDI-Ausgang, wird ein HDMI/SDI zu USB Konverter für den Anschluss an den Rechner benötigt.

Zusätzlich zur Kamera ist ein Stativ empfehlenswert, damit diese optimal und stabil positioniert werden kann.

Beleuchtung

Damit Ihre Kursteilnehmer den Trainer jederzeit gut sehen können, ist auf eine gute Beleuchtung zu achten. Dieser Aspekt wird häufig vernachlässigt, ist aber essentiell, damit die Kamera überhaupt ein gutes Bild aufnehmen kann. Es ist nicht zu empfehlen, ausschließlich mit Tageslicht oder vorhandener Beleuchtung zu arbeiten. Tageslicht ist zwar grundsätzlich eine gute und natürliche Lichtquelle, die aber je nach Tages- und Jahreszeit variiert und daher schwer kontrolliert werden kann. Vorhandene Beleuchtung wie Deckenleuchten werfen zudem häufig unvorteilhafte Schatten.

Eine optimale Beleuchtung für den Online Yogaunterricht oder Fitnesskurs lässt sich mit zusätzlichen Leuchtmitteln (Foto-/ Videoleuchten) erzielen, die hinter der Kamera positioniert werden und explizit den Trainingsbereich ausleuchten.

Mobile Komplettlösung

Als mobile Komplettlösung haben wir einen Streaming-Rucksack inklusive Hardware-Encoder, Kamera (mit hochwertigem integrierten Mikrofon), LTE-Modems, Stativ und Akku für bis zu 12 Stunden autarke Livestreams konzipiert. Diese bietet sich für Ihre Online Yoga- und Fitnessskurse an, wenn Sie eine hochwertige und bereits fertige Lösung bevorzugen.

COVID-19 Information

Trotz des COVID-19 Virus stellen wir aktuell die meisten Server innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung!